Die richtige Luftgewehr Munion finden

Diabolos im Vergleich

Gerade Anfänger können bei der Wahl der Diabolos vieles falsch machen und im schlimmsten Falle die Lust an ihrem Hobby verlieren. Wichtig ist: Nicht alle Diabolos sind für dich geeignet. Je nachdem worauf du schießt, brauchst du auch unterschiedliche Munition. Dabei geht es nicht darum, sein Schussbild minimal zu verbessern, sondern Grundsätzlich die richtige Munition für die richtigen Disziplinen zu verwenden.  Achte auf Form, Material und Qualität der Diabolos und dir steht nichts mehr im Wege bessere Erfolge zu erzielen.


Warum gibt es so viele verschiedene Geschosse?

Jede Geschossform ist einzigartig und genau für den Verwendungszweck entwickelt worden.

Anders als bei Airsoft Waffen, bei denen kleine Plastik-Kugeln geschossen wird, schießt man mit einem Luftgewehr normalerweise nicht mit solchen Rundkugeln. Denn der Kelch des Diabolos dichtet besser und gleichmäßiger ab, es ergibt sich ein besseres Schussbild. Die große Vielfalt was die Form der Diabolos angeht, hängt mit den vielen Verwendungsbereichen zusammen. Genaueres findest du hier.

 

Welche Marken stellen Diabolos her?

 

Die meisten Diabolos werden von Luftwaffen-Herstellern produziert. Diese bringen ihre Erfahrung in dem Bereich Sportwaffen auch in die Munitionherstellung ein. Die beliebtesten Hersteller sind:

Unseren Ergebnissen zufolge (und auch in diesem Forum) ist H&N klar Marktführer. Die Diabolos sind sehr präzise und für Sport, Training und Freizeit geeignet. Genaue Qualitätsprüfungen und Besonderheiten dieser Marke siehst du in dem Herstellungsvideo unten. Außerdem findest du auf der H&N Website einen "Ballistics Calculator" mit dem du genauere Informationen über Geschossgeschwindigkeit, Visiereinstellungen etc. erhälst. Dieser Rechner ist Diabolo spezifisch.


Wie werden Diabolos hergestellt?

Dieses Video gibt dir einen Einblick in die Haendler&Natermann Geschossproduktion:

Falls du dich schon auskennst:

Hier sind unsere Testsieger aus den 3 Bereichen Flach-Spitz-und Rundkopf. Weitere Ergebnisse und Artikel findest du unten.


H&N Match green 4,5mm

In einer kleinen Dose werden die 500 Luftgewehrkugeln versendet. Die Diabolos sehen sehr gut aus, und schießen auch sehr präzise.  Mit dieser Munition sind die erziehlten Ergebnisse großartig. Die Diabolos sind einzigartig leicht, und sind besonders für 10 Meter Distanzen geeignet. Die "Kugeln" sind geeignet für Luftgewehre und Luftpistolen mit mindestens 7,5 Joule Mündungsenergie.

 

 

 



H&N Hornet Spitzkugel

Diese Kugeln sind einfach einzigartig. In unserem Schusstest hatten diese immer eine hohe Eindringtiefe. Die Projektile steckten etwa doppelt so tief in der Gelantine. Dies liegt wohl an der schweren, harten Metallspitze aus Messing. Diese Munition ist eher schwer und daher eher für 7,5 oder 16 Joule Luftdruckwaffen geeignet. Im Gegenzug kann man dann auch sehr gut  auf mittlere Distanzen Jagen. Außerdem kann man damit hervorragend auf Dosen, Flaschen oder ähnliches schießen denn diese Diabolos durchschießen einfach alles was sich ihnen in den Weg stellt.

 



H&N BARACUDA MATCH

Die Diabolos von H&N mit dem rundem Kopf sind zum Field Target ausgezeichnet geeignet. Durch das hohe Gewicht sind sie sehr stabil in der Luft, allerdings muss das Gewehr viel Kraft haben um diese Munition auch auf weite Strecken präzise zu verschießen. Dieser Artikel ist sehr gut geeignet in diesem speziellem Bereich. Wiedereinmal überzeugt die H&N Qualität.



Was du über Diaolos wissen solltest:

1. Welche Kopfformen eigenen sich am besten?

Flachkopf

Flachkopf Diabolos werden standartmäßig als Munition verwendet. Sie haben eine sehr gute Präzision. Bei Wettkämpfen werden diese immer verwendet, da sie saubere runde Löcher in die Zielscheibe stanzen. Durch die flache Kopfform haben sie allerdings keine hohe Durchschlagskraft oder Eindringtiefe. Außerdem sollte sie man nicht draußen verwenden, da diese Diabolos sehr anfällig für Seitenwind sein können.

Spitzkopf

Spitzkopf Diabolos sind häufig schwerer und meist länger als Flachkopf Diabolos. Sie werden vorallem zur Ungezieferjagd und Field Target eingesetzt. Das Trefferbild ist bis 25 Meter sehr gut.Einer der Vorteile neben der geringeren Windanfälligkeit:Sie  durchdringen  Ziele leichter. Mit ihnen wird also auf alles geschossen, was keine Zielscheibe ist.

Rundkopf

Diabolos mit Rundkopf, sind ebenfalls sehr treffgenau, und besitzen eine gute Aerodynamik. Letzteres Qualifiziert sie für das Schießen auf Klappziele, da sie so mehr Energie auf das Ziel abgeben können. Sie werden ebenfalls für die Verwendung draußen und die Jagd oft verwendet.

Spezialformen

Es gibt viele sehr spezielle Formen, gerade wenn im Kern andere Materialien verwendet werden. Wir werden außergewöhnliche Diabolos für dich Kennzeichnen. Sie sind immer einen Blick Wert, und werden gerne gesammelt.


2. Die Materialwahl

Blei

Die meisten Diabolos bestehen aus Weichblei. Dieses Blei hat viele Vorteile. Es lässt zunächst leicht veraarbeiten. Außerdem findet der Diabolo leicht Halt in den Zügen des Laufes. Prallt das Projektil auf einen Kugelfang (oder ähnllich hartes Material) so verformt er sich sehr stark und  gibt so die größte Energie ab, und prallt nicht ab.

Zinn

Zinn wird selten im gesamten Diabolo verarbeitet. Zinn hat grundsätzlich eine geringere Dichte, ist also leichter. So verliert der Diabolo schneller Energie auf größere Distanzen. Einige Hersteller verwenden eine Mischung aus Blei und Zinn um den Schadstoffanteil (Blei) zu minimieren.

Kupfer

Wird bislang nicht für den gesamten Diabolo verwendet. Es gibt jedoch verkupferte Bleidiabolos. Dadurch kommt der Schütze nicht in Kontakt mit dem Blei.

Messing

Sehr hartes Material welches vorallem als Spitze verwendet wird. Das Material verformt sich, im Gegensatz zur Blei Ummantelung kaum. Dadurch durchdringen die Diabolos besser, es kann aber passieren, dass die Messingspitze sich beim Aufprall aus dem Diabolo löst.

Kunststoff

Es gibt zwei verschiedene Varianten. Einmal Diablos die mit Kunststoff ummantelt sind, diese haben einen Hartkern. Außerdem gibt es Diabolos mit Hart-Kunststoff Spitze. Der Vorteil bei der Verwendung von Kunststoff liegt darin, dass dieser viel leichter und einfacher zu verarbeiten ist als Blei.


3. Riffelung

Glatt oder Geriffelt?

Unseren Tests nach gab es keinen nennbaren Unterscheide zwischen glatten oder geriffelten Schaften. Früher wurden die Geschosse aus Herstellungsgründen immer geriffelt gefertigt. Es ist also eine Sache der persöhnlichen Einstellung. Wobei im Schützenverein fast nie mit Rillen Munition geschossen wird.


Welche Diabolos passen zu mir?

Wettkampf

Im Wettkampf sollten immer hochwertige Flachkopf Diabolos verwendet werden. Nur Flachkopf Diabolos "lochen" immer Kreisrunde Einschusslöcher auf der Zielscheibe. So ist es einfacher das Trefferbild auszuwerten. Billige Diabolos haben meistens nicht exakt die gleiche Form, bzw das gleichbleibende Gewicht. Diese Unregelmäßigkeiten sollten aber vermieden werden um ein möglichst gutes Schussbild zu erhalten. Die Flachkopf Diabolos sind genau auf den Wettkampf ausgelegt, ihre Reichweite ist nicht sehr weit aber auf die Wettkampfdistanz von 10 Metern treffen diese im Vergleich zu anderen Formen am besten.

Freizeit

Wer nur in der Freizeit schießt muss auch keinen großen Wert auf perfekte Ergebnisse legen. Generell gibt es sehr viele verschiedene Ziele beim sogenannten "Action Shooting". Am besten kann man dieses Hobby draußen auf einem großem Gelände durchgeführt werden. Wettkampfpräzision ist nicht so wichtig, wie etwa die Durchschlagskraft. Diese ist zum Beispiel beim sog. "Plinking" von Bedeutung. Wer also Zuhause (zB. im Keller oder auf dem Dachboden oder Grundstück) sein Hobby ausübt kann ruhig auf preiswerte Geschosse zurückgreifen. Sollte aber draußen geschossen werden sind Spitz/Rundkopf Diabolos besser, da der Wind diese nicht so sehr abdrängt, und die Reichweite besser ist.

Jagd und Field Target

Hier ist Durchschlagskraft gefragt. Deshalb sollte umbedingt  auf Flachkopf Diabolos verzichtet werden. Generell sind Spitzkopf Diabolos für die Jagd geeignet. Spezial Diabolos, wie etwa Hohlspitz Geschosse, sind genauso gut geeignet. Wenn auf größere Distanz geschossen wird sollten schwere Spitz/Rundkopf Munitoin geschossen werden. Achte aber auf die passende Leistung deiner Waffe. Bei Klappzielen wählen Sie Rundkopf Diabolos diese übertragen die Energie besser.

Testsieger im Bereich Wettkampf

Das beste für die Jagd

Spitzkopf:

Die Munition für Wind und Wetter



Flachkopfdiablos zum Zielschießen

Die besten Flachkopf Diablos

Wir haben die besten 6 Flachkopf Diabolos für dich zusammengestellt.

Alle  Diablos in dem Test haben Kaliber 4.5mm (.177),

dies ist die Standartgröße für Luftgewehre und Pistolen.

Klicke auf die Diabolos in der Tabelle um den Bestpreis zu finden!

Platz Marke Gewicht (g) Mindest-Joule Wettkampf geeignet Stück pro Packung
1 H&N Sport 0,34 7,5 500
2 H&N Sport 0,53 7,5 500
3  H&N  0,53 7,5 500
4 Umarex 0,50 7,5 2500
     4.1 Umarex 0,50 7.5 500
5 Excite 0,48 3,5   500
     5.1 Excite 0,48 3,5    5000+Zielscheiben
6 JSB 0,52 7,5   500


Der Topseller Genau Getestet:

H&N Match green 4,5mm

In einer kleinen Dose werden die 500 Luftgewehrkugeln versendet. Die Diabolos sehen sehr gut aus, und schießen auch sehr präzise.  Mit dieser Munition sind die erziehlten Ergebnisse großartig. Die Diabolos sind einzigartig leicht, und sind besonders für 10 Meter Distanzen geeignet. Die Kogeun sind geeignet für Luftgewehre und Luftpistolen mit mindestens 7,5 Joule Mündungsenergie.

 

 

 



Spitzkopfdiablos für die Jagd

Die besten Spitzkopfdiabolos

Wir haben die besten 5 Spitzkopf Diabolos für dich zusammengestellt.

Alle  Diablos in dem Test haben Kaliber 4.5mm (.177),

dies ist die Standartgröße für Luftgewehre und Pistolen.

Klicke auf die Diabolos in der Tabelle um den Bestpreis zu finden!

Platz Marke Gewicht (g) Mindest-Joule Jagd geeignet
Stück pro Packung
1 H&N  0,57  7,5  ✓ 225
2  Gamo 0,49  7,5  ✓ 250
3 Oakwood  0,48 7,5   500
4  Excite  0,56  7,5    400
5 Umarex  0,56 7,5   250


Der beste Spitzdiabolo unter der Lupe:

H&N Hornet Spitzkugel

Diese Kugeln sind einfach einzigartig. In unserem Schusstest hatten diese immer eine hohe Eindringtiefe. Die Projektile waren etwa doppelt so tief in der Gelantine. Dies liegt wohl an der schweren, harten Metallspitze aus Messing. Die Kugel ist eher schwer und daher eher für 7,5 oder 16 Joule Luftdruckwaffen geeignet. Im Gegenzug kann man auch auf mittlere Distanzen Jagen. Außerdem kann man damit hervorragend auf Dosen, Flaschen oder ähnliches schießen dann diese Diabolos durchschießen alles.

 



Rundkopfdiabolos optimal fürs Field Target

Die besten Rundkopfdiabolos

Wir haben die besten 3 Rundkopf Diabolos für dich zusammengestellt.

Alle  Diablos in dem Test haben Kaliber 4.5mm (.177),

dies ist die Standartgröße für Luftgewehre und Pistolen. Beachte bitte, dass du  für Rundkopf Diabolos meist nur von Pistolen und Luftgewehren mit einer hohen Mündungsenergie geschossen werden können.

Klicke auf die Diabolos in der Tabelle um den Bestpreis zu finden!

Platz Marke Gewicht (g) Mindest-Joule Wind beständig
Stück pro Packung
1  H&N  0,69  16   ✓ 500
2  excite 0,39 3,5   250
3  H&N Sniper  0,97 16   ✓  300


Top Field Target Munition:

H&N BARACUDA MATCH

Die Diabolos von H&N mit dem rundem Kopf sind zum Field Target ausgezeichnet geeignet. Durch das hohe Gewicht sind sie sehr stabil in der Luft, allerdings muss das Gewehr viel Kraft haben um dies Munition auch auf weite Strecken präzise zu verschießen. Dieser Artikel ist sehr gut geeignet in diesem Bereich. Wiedereinmal überzeugt die H&N Qualität.




Was muss ich bei diesem Hobby beachten?

Da das Luftgewehr Sportgerät und Waffe zugleich ist, gelten besondere Regeln beim Umgang und beim schießen mit dem Luftgewehr oder der Luftpistole.

In dem folgendem Artikel erklären wir euch genau was ihr beachten müsst. (Rechtslage in Deutschland)

Weitere Luftgewehr Tests und Berichte

Produkte für Schützen

Kugelfang

Taschen und Koffer

Zielscheiben

 

Erweiterungen Luftgewehr

Reinigung/Pflege

Tuningfedern

Zieloptiken

 

 Bildquellen und Lizenzen:

-Thuringius at the German language Wikipedia [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

 

-By Loksi67 (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

 

-By Loksi67 (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

 

-By Loksi67 (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

 

-By Loksi67 (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

 

-By Loksi67 (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

 

-By Loksi67 (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons